Herbstliche Hochzeitsreportage in der Coronazeit - Kathy Baerg Fotografie

Herbstliche Hochzeitsreportage in der Coronazeit

Was war das eine aufregende und super herzliche Hochzeit von Jessica und Julian im letzten Herbst! In Zeiten, in denen sich dank Corona täglich neue Bestimmungen für Hochzeitsfeiern blicken ließen, haben die beiden Turteltauben dennoch immer weiter am Traum ihrer Hochzeit festgehalten. Kurz vor dem großen Tag gab es fast täglich wechselnde Personenbegrenzungen – und diese beiden haben sich tatsächlich noch bis 4 Uhr morgens des Hochzeitstages an’s Handy geklemmt, um online das Update der Stadt mitzubekommen. Und um herauszufinden, ob sie überhaupt mit all ihren Liebsten feiern dürfen.
Ich muss wirklich sagen: die beiden waren so tapfer und unerschütterlich – ganz großen Respekt dafür! Zur Belohnung konnten sie eine wirklich wundervolle Hochzeit feiern. Aber seht selbst:

 

 

Das Getting Ready am Hochzeitsmorgen

Voller Freude und Erleichterung, dass die Hochzeit nach der Verschiebung nun endlich stattfinden darf, haben Jessica und Julian sich separat voneinander und im Kreise ihrer Liebsten für die Hochzeit schick gemacht. Es wurde viel gelacht, sich umarmt und gemeinsam in Erinnerungen geschwelgt. Der Hochzeitsmorgen ist wohl einer der aufregendsten Momente im ganzen Leben: nach monatelanger Planung geht es immerhin in wenigen Stunden schon los! Die Ruhe vor dem Sturm haben die beiden also nochmal so richtig genießen können, bevor sie dann mit allen Gästen ihre Liebe feierten.

 

 

Corona Massnahmen für die kirchliche Trauung

Wurden die Corona-Regelungen hier nicht einfach wunderschön umgesetzt?! Statt unansehnlichem rot-weißem Flatterband und riesigen “STOP! Hier dürfen Sie nicht sitzen!”-Schildern, wurde jede zweite Sitzbank elegant mit einer schicken Kordel gesperrt. Dadurch, dass diese Kordeln direkt mit den dekorierten Blumen an den Sitzbänken verbunden waren, sahen die Kordeln einfach nach Dekoration und nicht wie eine Hygienemaßnahme aus. Wirklich wunderbar umgesetzt! Gleichzeitig haben sich die Gäste dadurch auch auf mehrere Sitzbänke verteilt, wodurch die Kirche noch voller wirkte 🙂

 









 

Nachdem die beiden nach der Trauung von ihren Reiter-Freunden überrascht wurden, haben sie als Weltenbummler auch noch ein wundervolles und persönliches Geschenk bekommen: eine Patenschaft für eine Schildkröte! Unglaublich süße Geschenkidee oder? ♥

 

Gruppenfotos am Hochzeitstag

Sich am Hochzeitstag Zeit für Gruppenfotos zu nehmen, finde ich super wichtig! All eure Gäste haben sich extra für euch beide so schick gemacht. Zudem werdet ihr in genau dieser Konstellation ja vielleicht sogar nie wieder zusammenkommen! Genau deswegen werden es dann in der Regel mehr Gruppenfotos als vorab geplant, denn der eine oder andere möchte dann auch noch ein schönes Andenken mit euch haben.

 


 

Das Brautpaarshooting

Jessica und Julian hatten sich bei unserem persönlichen Kennenlernen vor der Hochzeit eine elegante Location für ihr Brautpaarshooting gewünscht, also habe ich genau so einen Ort für die beiden gefunden. Wir alle waren ganz hin und weg von all den schönen Möglichkeiten: romantische Wege, eine schicke Treppe, alte Gebäude voller Charme und sogar ein kleiner See!

 


 

Hochzeit feiern trotz Corona?

Wenn ihr aktuell auch eure Hochzeit plant, rate ich euch auf jeden Fall dazu, so wenig Gäste wie möglich einzuladen. Am besten unter 50 Personen, da dies auch in 2020 oft die “magische Grenze” war. Trotz aller Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln (die auch sehr beherzigt wurden), wurde die Stimmung nicht negativ beeinflusst, wie sicherlich oft vermutet wird. Im Gegenteil: die Gäste waren so fröhlich! Endlich gab es mal wieder ein richtiges Highlight in dem sonst so tristen Corona-Alltag. Endlich mal wieder richtig schick machen, bei einer Achterbahn der Gefühle mitfahren und besonders lecker speisen. Es schien, als wären alle Sorgen für einen Tag vergessen, als würde das Herbstlaub für uns extra bunt strahlen und als würde dieser wunderschöne Tag für immer anhalten. Man konnte einfach spüren, wie sehr alle so einen besonderen Tag gebraucht haben ♥

 

 

Auf der Hochzeitsfeier hat das frisch gebackene Ehepaar dann wieder ein total süßes und persönliches Geschenk bekommen: eine Fotoleinwand. Bei genauerem Betrachten sah man jedoch, dass dieses Foto eine Collage aus ganz vielen alten Minifotos war! Fotos aus ihrer Kindheit und auch gemeinsame Fotos der letzten Jahre. Das Bild ähnelte schon fast einem Buch, das von ihrer Geschichte erzählt.

 

 

Der Tag aus der Sicht des Brautpaares:

Kathy hat unsere Hochzeit mit einer Fotoreportage begleitet. Der Tag mit ihr startete mit dem Getting Ready und endete nach dem Empfang der Gäste in der Hochzeitslocation. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm und wir haben uns sehr wohlgefühlt. Auch bei allen Gästen ist Kathy sehr positiv aufgefallen, da sie in der Kirche sehr unauffällig die schönen Momente eingefangen hat und bei den Gruppenfotos dafür gesorgt hat, dass jeder von seiner Schokoladenseite fotografiert wurde.
Die Kommunikation mit Kathy war (auch zu Corona Zeiten) sehr unkompliziert. Besonders schön war auch die von ihr vorgeschlagene Location für die Brautpaarfotos.
Als wir die fertigen Fotos bekommen haben, waren wir begeistert. Die Fotos sind einfach wunderschön geworden.
Von uns eine klare Empfehlung!

– Jessica und Julian

 

 

Hey, ich bin Kathy, Newborn- und Hochzeitsfotografin aus Bielefeld und ich liebe es, meine Kunden überglücklich zu machen! Erfahre hier mehr über mich.

Zum Kontaktformular

Blog-Kategorien

Hochzeit

Hochzeitstipps

Newborn

Paare

0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *